SV Gniebel – TSV Mähringen 3 : 3

Am vergangen Sonntag war der TSV Mähringen zu Gast in Gniebel. Der SV Gniebel nahm sich sich viel vor und wollte nach zwei sieglosen Spielen endlich wieder ein Erfolgserlebnis erzielen. Zu Beginn der Party versuchte die Heimmannschaft das Spielgeschehen in die Hand zu nehmen. Mit der ersten Chance konnte jedoch der TSV Mähringen nach einer Ecke mit 1:0 in Führung gehen (30. Spielminute). Anschließend hatte der SV Gniebel gute Chancen zum Ausgleich, die man jedoch vergeben hat. Kurz vor der Halbzeit konnte ein Spieler der Gästemannschaft, erneut nach einer Standardsituation, zum 2:0 erhöhen. In der letzten Spielminute der 1. Halbzeit verwandelte der TSV Mähringen einen direkten Freistoß zum 3:0. Ein viel zu hohes Ergebnis. Nach der Halbzeit hatte man dann deutlich mehr Spielanteile. In der 60. Spielminute nutze Julian Unger dann eine Chance und man konnte zum 1:3 verkürzen. Anschließend spielte die Heimmannschaft richtig guten Fußball. Nach einem wunderschönen Pass von Tom Schwaibold erzielte Torjäger Julian Unger den 2:3 Anschlusstreffer. Die Mähringer wurden nervöser. In der 80. Spielminute war es dann endlich so weit. Mit einem Heber aus 20 Meter glich Yannick Müller zum 3:3 aus. In den letzten Minuten hatte der SV Gniebel noch die Chance zum Sieg jedoch blieb Ihnen ein weiterer Treffer verwehrt. 

Trotzdem kann die Mannschaft zufrieden sein. Man hat trotz dem 0:3 Halbzeitrückstand nie aufgegeben und durch den Punktgewinn gezeigt, dass die Mannschaft eine tolle Moral hat.

Nun hat man Spielfrei am kommenden Wochenende. Bis zum nächsten Spiel am 28. April beim SV Wannweil sollten einige Spieler sich von Ihren Verletzungen erholen und wieder einsatzbereit sein. 

Share: