• 15. September 2016
  • Markus Kittelmann
  • Spielberichte
  • 0
  • 1280 Views

Am Sonntag kam es in der Kreisliga Alb 2 zum Kellerduell zwischen dem SVG und dem FC Mittelstadt. Beide Teams waren mit einem Punkt aus 5 Spielen in die Runde gestartet und somit schon jetzt zum Siegen verdammt. Und es ging gut los für unsere blau – weißen, als Jule Reiff mit der ersten Torchance nach 7 min. den 1:0 Führungstreffer erzielte, als er eine flache Flanke am 2. Pfosten verwertete.

Nach 18 min. pfiff der Schiri einen berechtigten 11 Meter gegen Gniebel und die Mittelstädter konnten ausgleichen. Diese hatten insgesamt auch mehr vom Spiel und setzten durch lange Bälle geschickt ihre Stürmer in Szene. Nach 22 min. allerdings war es wieder Reiff der eine schöne Kombination über außen zum 2:1 abschloss. Als alle schon mit dem Pausenpfiff rechneten war es wieder ein langer Ball aus der Abwehr den ein Mittelstädter zum 2:2 verwertete. In Hälfte 2 stand man dann etwas tiefer um diese Bälle über die Abwehr zu verhindern und dies gelang auch sehr gut. Die Gniebler ihrerseits blieben durch schnelles Umschaltspiel stets gefährlich und so war es Klumpp der nach 54 min. zum 3:2 treffen konnte. Nur 9 min. später machte der gerade eingewechselte Matze Heim mit dem 4:2 den Deckel drauf und die Mittelstädter waren geschlagen. Nach 71 gespielten Minuten erhöhte Nico Armbruster auf 5:2, dies war dann auch das Endergebnis. Alles in allem ein verdienter Erfolg, wenn auch nicht in dieser Höhe.

Es spielten: Mohl, Grafe (81. S. Heim), Krüger, Laufer, Kovac (74. Götz), Helle, Reiff (61. M. Heim), Armbruster, Klumpp (77. Kern), Manzenrieder,

 

Share: