FC Mittelstadt – SV Gniebel 2 : 3 

Einen ganz wichtigen Sieg konnte der SV Gniebel am gestrigen Sonntag beim FC Mittelstadt einfahren. Von Beginn an waren beide Mannschaften bemüht Kontrolle über das Spiel zu bekommen. In der 12. Spielminute konnten die Gäste aus Gniebel durch Torjäger Julian Unger mit 0:1 in Führung gehen. Die Führung hielt nicht lange und die Hausherren glichen bereits zwei Minuten später aus. Beide Mannschaften spielten weiterhin offensiven Fußball und die Zuschauer konnten einige Torchancen für beide Mannschaften sehen. Jedoch scheiterte man häufig an den guten Torhütern beider Mannschaften. In der 53. Spielminute foulte der Torhüter vom FC Mittelstadt Julian Unger im Strafraum. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tom Schwaibold sicher zur 1:2 Führung für den SV Gniebel. Gniebel hielt den Druck diesmal hoch und erhöhte in der 63. Spielminute auf 3:1. Dieses sehenswerte Tor konnte wiederum Tom Schwaibold erzielen. Im weiteren Spielverlauf kämpfte die Heimmannschaft gegen die drohende Niederlage. Es reichte jedoch lediglich zum Anschlusstreffer (71. Minute). Der SV Gniebel zeigte bis zum Schluss eine kämpferisch starke Leistung und konnte die knappe Führung bis zum Schlusspfiff halten. Trainer Philipp Laufer war nach dem Schlusspfiff sehr zufrieden mit seinen Jungs und äußerte sich: „Der Sieg war durchaus verdient. Wir zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung und wollten das Spiel unbedingt gewinnen. Dieses Spiel war ein  positiver Abschluss der Hinrunde. Generell können wir mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden sein“. 

Der SV Gniebel schließt die Hinrunde auf dem 3. Tabellenplatz ab und ist nur einen Punkt hinter dem zweitplatzierten SV Croatia Reutlingen. 

Share:
* * * Wir pfeifen auf Gewalt! Respektvoller Umgang mit Schiedsrichter/in, Vereinen, Spielern und Zuschauern * * *