TSV Sickenhausen II – SV Gniebel 3 : 4 (1:1)

Am vergangenen Sonntag war der SV Gniebel zu Gast beim TSV Sickenhausen II. Der SV Gniebel stellte sich auf ein sehr schweres Spiel ein, da man schon häufiger in Sickenhausen verloren hat. Auch dieses Mal war es ein spannendes Spiel auf Augenhöhe, bei dem man nach einer tollen kämpferischen Leistung, drei Punkte gewonnen hat. Bereits nach einer Minute musste der Gastgeber verletzungsbedingt wechseln. Ein Stürmer hat aus kurzer Distanz einen Ball auf das Auge bekommen und musste daraufhin ins Krankenhaus. Auf diesem Weg wünscht der SV Gniebel eine gute Besserung!

Fußballerisch tasteten sich beide Mannschaften in den ersten Minuten ab. Nach einem unnötigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung konnte der Gastgeber mit 1:0 in Führung gehen (25. Spielminute). Der SV Gniebel konnte sich vom Rückstand schnell erholen und glich durch Niklas Endrich drei Minuten später aus. Dabei sah die Hintermannschaft vom TSV Sickenhausen nicht gut aus. Mit 1:1 ging man auch in die Halbzeit. Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischte Sickenhausen. In der 50. Spielminute musste man das 2:1 hinnehmen. Wiederum drei Minuten später nahm der Torwart vom TSV Sickenhausen einen Rückpass vom eigenen Mitspieler auf. Der Schiedsrichter pfiff und entschied auf einen indirekten Freistoß innerhalb des Strafraums. Diesen konnte Patrick Helle mit einem satten Schuss verwandeln. In der 56. Spielminute war das Spiel für Jannik Endrich beendet. Nach einem Foul schickte ihn der Schiedsrichter zum duschen. In Unterzahl konnte der SV Gniebel in der 66. Minute mit 2:3 in Führung gehen. Torschütze war José Perez Del Pino. Dies war jedoch seine letzte gute Aktion. Zwei Minuten nach seinem Tor foulte er versehentlich einen Spieler vom TSV Sickenhausen. Der streng leitende Schiedsrichter sah sich erneut gezwungen einen Spieler mit der Ampelkarte vom Platz zu werfen. In der gleichen Situation erzielte der TSV Sickenhausen den 3:3 Ausgleichstreffer.
Aufgrund der Überzahl hatte nun der TSV Sickenhausen mehr Platz und das Spiel ging nur noch auf ein Tor. Jedoch kämpften die Gäste aus Gniebel um jeden Ball. Kam es zu Torabschlüssen konnte Torwart Eric Esch diese immer abwehren. In der 81. Spielminute verlängerte Niklas Endrich einen Kopfball an der Mittellinie. Der schnelle Timo Manzenrieder erahnte die Situation und lief folglich allein auf das Tor vom TSV Sickenhausen zu. Vor dem Tor blieb er eiskalt und schob zum 3:4 ein. In den letzten Spielminuten konzentrierte man sich auf das Verteidigen. Als der Schiedsrichter dann in der 97. Spielminute das Spiel abgepfiffen hat, war der Jubel beim SV Gniebel groß. Die Zuschauer sahen ein sehr interessantes Spiel in dem man nach einer starken kämpferischen Leistung drei Punkte gewinnen konnte.

Share: