SV Gniebel – TSV Pliezhausen 4 : 2

Vergangenen Sonntag war der TSV Pliezhausen II zu Gast in Gniebel. Nach einem erfolgreichen Saisonstart wollte der SV Gniebel unbedingt dieses Nachbarschaftsduell gewinnen. In der zweiten Minute hatte Toptorjäger Julian Unger schon eine erste große Torchance. Nachdem er am gegnerischen Torhüter vorbeilief rutschte er freistehend vor dem Tor aus und der Ball rollte unglücklich ins Toraus. Die Heimmannschaft blieb jedoch spielbestimmend und zwei Zeigerminuten später machte es Julian Unger besser. Nach schöner Vorlage von Matthias Heim
schob er den Ball zum 1:0 ins Torgehäuse der Pliezhäusner. Die Führung hielt jedoch nicht lange. Nach einem scharfen Eckball stieg der Ex-Gniebler Sebastian Bumiller am höchsten und glich zum 1:1 aus. Im Anschluss plätscherte das Spiel bei herbstlichen Regenwetter vor sich hin. Die Heimmannschaft hatte keinen guten Zugriff und leistete sich deutlich zu viele Fehlpässe. Nach der Halbzeit wurde der TSV Pliezhausen stärker. Wiederum nach einer Ecke köpfte erneut ein Ex-Gniebler den Führungstreffer für die Gäste (72. Spielminute). Jetzt kamen auch die Zuschauer auf ihre Kosten. Gniebel erhöhte den Druck. In der 74. Spielminute nahm sich Nico Armbruster ein Schuss aus ca. 35 Meter. Der Ball flog unhaltbar rechts oben in Winkel. Nach diesem Traumtor wollte die Heimmannschaft mehr. Pliezhausen hielt jedoch dagegen. Nach einem Zweikampf trat ein Spieler von Pliezhausen nach und flog in Folge dessen mit Rot vom Platz (85. Spielminute). In der 90. Spielminute kam der eingewechselte Timo Manzenrieder plötzlich zum Torabschluss. Vom Schienbein aus kullerte der Ball ins Tor. Der Jubel beim SV Gniebel war groß. In der Nachspielzeit machte erneut Timo Manzenrieder mit seinem zweiten Tor alles klar (93. Spielminute). Im Anschluss an das Tor sah wiederum ein Spieler vom TSV Pliezhausen die gelb-rote Ampelkarte. Dies war dann auch der Schlusspunkt in einem zerfahrenen Spiel zweier Mannschaften, die sehr lange auf Augenhöhe waren.

Der SV Gniebel konnte sich nach diesem Sieg über drei Punkte freuen.

Share: