SV Gniebel – SV Walddorf II 3 : 3 (2:1)

Das Spiel vom Sonntag 22.09.2019 zwischen SV Gniebel und der Reserve von SV Walddorf endete mit einem 3:3-Remis. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten von SV Gniebel gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass SV Gniebel der Favoritenrolle gegen einen starken Gegner nicht gerecht wurde.
Kaum war das Spiel angepfiffen, lag SV Walddorf II bereits in Front. Nach einem Stellungsfehler in der Abwehr vom SV Gniebel markierte Florian Sohn die Führung. In der 12. Spielminute hatte der SV Walddorf die Chance auf 2:0 zu erhöhen. Nach einem vermeintlichen Handspiel verschoss man jedoch den fälligen Strafstoß. Nach nur 21 Minuten verließ Jannik Endrich verletzt das Feld, sein Bruder Niklas Endrich kam in die Partie. In der 34. Minute brachte Timo Manzenrieder den Ball im Netz von SV Walddorf II unter. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Julian Unger für SV Gniebel zur Führung (45.). Der Gastgeber nahm die knappe Führung mit in die Kabine. In der Pause stellte Philipp Laufer um und schickte in einem Doppelwechsel Sezer Günes und Caspar Bux für Dennis Kistler und Matthias Heim auf den Rasen. Kurz nach der Halbzeit hatte Torjäger Julian Unger die große Chance zum 3:1. Jedoch klärte ein Verteidiger vom SV Walddorf in höchster Not auf der Linie. In der 53. Spielminute musste der SV Gniebel den Treffer von Daniel Burkhardt zum 2:2 hinnehmen. Dies war ein Traumtor aus 60 Meter. Marvin Götz versenkte nach einem berechtigten Elfmeter die Kugel zur erneuten 3:2 Führung (65. Spielminute). Der SV Gniebel schaffte es nicht, das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Mit dem Schlusspfiff traf Alexander Scharr nach Ecke zum Ausgleich für SV Walddorf II. Somit trennte sich SV Gniebel und SV Walddorf II mit einem Unentschieden.

Share: